Startseite » Gesundheit » Williams-Syndrom-Symptom Nr. 6 Abnormalitäten

    Williams-Syndrom-Symptom Nr. 6 Abnormalitäten

    Patienten mit zahnärztlichen Anomalien neigen zu kleinen und weit auseinander liegenden Zähnen. Sie können auch verschiedene abnormale Bisse, Form der Zähne und Aussehen ihrer Zähne haben. Diese Zahnveränderungen lassen sich leicht mit kieferorthopädischer Korrektur behandeln.

    Es kann auch eine Agenese von bleibenden Zähnen, Unterschiede in der Zahngröße und eine unterschiedliche Morphologie geben, die das kosmetische Erscheinungsbild des Patienten beeinflusst. Diese Anomalien können auch die prothetische und kieferorthopädische Behandlung komplizieren.